Dementi: Kein Wirbeltierfleisch auf Zutatenliste

Überrascht reagierte der Verband deutscher Fertiggerichte-Hersteller (VDFG) auf die Schlagzeile des renommierten Magazins “Der Kojoto”, man hätte die Sortenbezeichnung “Wirbeltierfleisch” für Fleischzutaten beantragt.

VDFG: Wirbeltierfleisch viel zu spezifisch

Fertigmalzeit
Fertiggerichte bald wieder korrekt deklariert

Auf Anfrage teilte ein Sprecher mit, das es zwar richtig sei, dass man einen Antrag stellen wolle, eine allgemeinere Bezeichnung für Fleischzutaten in Fertigprodukten zu beantragen. Bei den Vorabberatungen sei auch die vom Kojote-Magazin vermeldete Sorte Wirbeltierfleisch mit im Gespräch gewesen. Allerdings wurde dies wieder verworfen, weil diese Angabe viel zu spezifisch sei.

Würmer, Maden und andere tierische Lebewesen, welche unser Umständen zeitweise auch in Fertigprodukten vorkommen können, würden mit dieser Deklaration nicht erfasst. Dies würde zwangsläufig über kurz oder lang zu neuen Problemen führen. Spätestens, wenn Produkte auch auf Insekten und andere wirbellose Tiere her untersucht werden.

Auch Vögel werden mit dieser Angabe nicht klar gekennzeichnet. Trotzdem habe man ein Foto mit einem Vogel im Magazin im Zusammenhang mit der Meldung veröffentlicht.

Zwar sind die Beratungen schon weit vorangeschritten, allerdings hab man sich noch nicht final auf eine Bezeichnung einigen können. Nach aktuellem Stand scheint aber die Sortenbezeichnung “tierisches Grunderzeugnis” sehr gute Chancen zu haben.

Auch die Herkunftsangabe “terrestrisch” sei zwar im Gespräch, allerdings wurde auch diese bisher nicht beantragt. Aktuell untersucht man noch, ob durch Meteoriten eingeschleppte Mikroorganismen in Fertigprodukten mit dem Auftreffen auf die Erdoberfläche als terrestrisch gekennzeichnet werden dürfen. Auch hier habe man in der Redaktion des Kojote-Magazins etwas über das Ziel hinausgeschossen. Seitens des VDFG sei man enttäuscht über die schlecht recherchierte Berichterstattung und hofft, das das Magazin wieder zu einer seriöseren Information ihrer Leser zurückkehrt.

Der VDFG betonte nochmals, das die neuen Deklarationen schnellst möglichst eingeführt werden sollen, um den Verbrauchern wieder eine verlässliche Information auf den Fertiggerichten liefern zu können. Dies ist man gerade nach den bedauerlichen Vorgängen der letzten Tage dem Verbraucher schuldig.

Link zu Meldung des Magazins “Der Kojote” – zum Artikel –

Bildquelle: Rdsmith4 via WikipediaLizenz

 

No Comments - Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


8 − eins =


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>